build2

City vector designed by Freepik

Sie suchen einen Fachmann, der sich mit ressourcen- schonendem Bauen auskennt?

Dann sind Sie hier genau richtig. Ich begleite Sie gerne bei der Planung Ihres Traumhauses. Mittels energieeffizienter und umweltbewusster, architektonischer Maßnahmen sorge ich dafür, dass ihr finanzieller Aufwand ein ausgeglichenes Verhältnis zu dem Nutzen des Bauvorhabens einnimmt und gleichzeitig die Ästhetik des Gebäudes nicht auf der Strecke bleibt. Durch die Anwendung individueller Planung kann eine Senkung der Bau- und Betriebskosten erfolgen und die Qualität ihres Gebäudes erheblich gesteigert werden.

Um die Sicherheit Ihrer Investitionen zu gewährleisten, biete ich Ihnen Kostenschätzungen und Heizlastberechnungen an. Ich stehen Ihnen auch gerne bereit bei der Vergabe des Auftrages und beaufsichtige die Ausführung. Nach Fertigstellung des Vorhabens sehen wir in die Rechnung ein, um arrangierte Preise und Zusatzleistungen zu prüfen.

Ebenso können sie mit der Beratung beim Umbau eines bereits bestehenden Gebäudes rechnen. Auch hierbei übernehme ich gerne die Bauplanung und biete Ihnen eine allumfassende Weisung bei der Inanspruchnahme einer Förderung für das geplante Vorhaben. Hierbei führe ich alle notwendigen Rechnugen durch.

Die Beratung eines Fachmanns ist sehr hilfreich, um die spezifischen Sachverhalte besser zu verstehen und eigenständige Entscheidungen treffen zu können.


WICHTIGE NEUERUNGEN BEI DER FÖRDRUNG DURCH DIE KFW UND BAFA

Die bisherigen Förderungen der KfW und des BAFA für die Energieeffizienz von Gebäuden und die Nutzung erneuerbarer Wärme sollen neu geordnet, gebündelt und übersichtlicher gestaltet werden. Dazu sollen die vier bestehenden Förderprogramme (inkl. der 10 Teilprogramme) in der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) zusammengefasst werden.

Nähere Details finden Sie im folgenden Dokument:   
Änderungen der Förderungen durch die BEG (PDF)

Zeitplan zur BEG-Einführung

Die Umsetzung der neuen Bundesförderung startet ab dem 01.01.2021 mit den Zuschüssenfür Einzelmaßnahmen (Anlagentechnik und Gebäudehülle), die dann beim BAFA beantragt werden können.

Das KfW-Zuschussprogramm 430 und das BAFA-Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ werden zum Jahresende eingestellt und von der BEG abgelöst.

Alle Kreditförderungen der KfW zum energieeffizienten Bauen und Sanieren von Wohn- und Nichtwohngebäuden laufen noch bis zum 30.06.2021 unverändert weiter.

Da die BEG keine Förderung von Einzelmaßnahmen im Neubau vorsieht, entfällt die Förderung von Wärmepumpen, Biomassekesseln und Solarthermieanlagen als Einzelmaßnahme im Neubau zum 01.01.2021 ersatzlos.

Zum 01.07.2021 wird die neue Bundesförderung vollständig umgesetzt.
Ab diesem Datum wird es bei der KfW Kredite für Einzelmaßnahmen (auch für erneuerbare Heizsysteme) sowie Kredite und Zuschüsse für alle Effizienzhäuser und Effizienzgebäude geben.

Ab dem 01.01.2023 sollen die Zuschüsse für Effizienzhäuser und Effizienzgebäude vom BAFA vergeben werden, sodass ab diesem Zeitpunkt alle Zuschussförderungen beim BAFA und alle Kreditförderungen bei der KfW verwaltet werden.